Würzburg

250 Mal Blut am Uniklinikum gespendet

Der langjährige Blutspender Werner Tremmel mit Katja Strauß (links) und Marion Sippach sowie Prof. Markus Böck, alle drei vom Institut für Klinische Transfusionsmedizin und Hämotherapie des Uniklinikums Würzburg. Foto: Dagmar Ganz/Uniklinikum Würzburg

Ende Januar ehrte das Institut für Klinische Transfusionsmedizin und Hämotherapie des Uniklinikums Würzburg Werner Tremmel für 250 Blutspenden innerhalb der vergangenen drei Jahrzehnte. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Im Februar 1989 spendete Tremmel das erste Mal Thrombozyten am Institut für Klinische Transfusionsmedizin und Hämotherapie des Uniklinikums Würzburg (UKW). Damals, lange bevor es die das heutige Klinikum prägenden Zentren für Operative und Innere Medizin gab, fanden die Blutspenden noch im Bau 15 auf dem Altgelände an der Josef-Schneider-Straße statt.

Aus dieser Premiere wurde eine Partnerschaft von mittlerweile 31 Jahren: Im Januar absolvierte Tremmel seine 250. Thrombozytenspende an dem von Prof. Markus Böck geleiteten Institut. Im Namen der vielen Menschen, denen mit diesem überlebenswichtigen Engagement geholfen werden konnte, bedankten sich der Institutsdirektor und dessen Team bei dem treuen Spender und überreichten eine Urkunde.

Wer selbst Spender werden möchte, kann sich bei der Blutspende unter Tel: (0931) 20131230 melden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Blutspenden
  • Innere Medizin
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Medizin
  • Transfusionsmedizin
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!