REGION WÜRZBURG

2500 Jahre Mitgliedschaft im BLLV

Ausgezeichnet: Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) ehrte langjährige Mitglieder. Die Ehrenurkunden überreichten BLLV-Ehrenpräsident Dr. Albin Dannhäuser (links) und BLLV-Kreisvorsitzender Stephan Debes (rechts).
Ausgezeichnet: Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) ehrte langjährige Mitglieder. Die Ehrenurkunden überreichten BLLV-Ehrenpräsident Dr. Albin Dannhäuser (links) und BLLV-Kreisvorsitzender Stephan Debes (rechts). Foto: Juliane Strätling

Die „Familienkonferenz“ nutzte der Kreisverband Würzburg-Land des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), um zahlreiche Jubilare für ihre langjährige Mitgliedschaft zu ehren. Der Kreisvorsitzende Stephan Debes begrüßte Dr. Albin Dannhäuser, Ehrenpräsident des BLLV, der die Ehrungen vornahm.

„Wir alle dürfen zu Recht stolz sein auf unseren Dienst an jungen Menschen, an Staat und Gesellschaft. Es gibt wenige Berufe, die eine vergleichbare herausragende Bedeutung haben wie der Lehrer- und Erzieherberuf“, so Dannhäuser. „In den 150 Jahren seiner Geschichte waren der BLLV immer Motor in der Bildungs- und Berufspolitik. Wir haben uns immer verstanden als Anwalt der Bildungschancen für alle jungen Menschen. Das muss so bleiben und es wird so bleiben,“ so Dannhäuser weiter. In Zukunft müsse der BLLV vor allem bewusst machen, dass Bildung für jeden Einzelnen und für unsere Gesellschaft eine Frage allerersten Ranges sei. Forderungen des BLLV für eine Schule, die die Herausforderungen der Zukunft bewältigen könne, seinen gleiche Bildungschancen für alle und gleicher Status und Wertigkeit aller Lehrämter.

Geehrt wurden für langjährige Mitgliedschaft::

für 65 Jahre: Erhard Reis, Erwin Oppl und Martha Maier-Nahm; 60 Jahre: Mathilde Krückel und Reintraut Repper; 55 Jahre: Alexander Braun, Hildegard Kästner und Paul Schramm; 50 Jahre: Götz von Nordheim, Hans Jörg Durner, Hermann Oberhofer, Jürgen Röhling, Karl-Heinz Sticht, Klaus Schneider, Kurt Vogt, Luise Wiesheu, Robert Bräutigam, Siegfried Baumann, Ursula Baumann, Ursula Wörle, Ute Frick; 40 Jahre: Alfred Frost, Angelika Rix, Barbara Semkat, Elisabeth Konzal, Elke Müller, Gudrun Farbacher, Hedwig Langhoff, Helga Wlodarczyk, Hiltrud Söllner, Ingrid Wilhelm, Jutta Butz, Jutta Friedrich, Karin Kaiser-Deckert, Karin Kraus, Lilo Gätzner, Marlies Juchhoff, Mechthilde Wegner, Renate Bannert, Robert Brennfleck, Roland Wagner, Ronald Röhr und Ulrich Rüthel; 25 Jahre: Achim Engelking, Andreas Gese, Anette Pöschmann, Beate Weigand, Brigitte Heinkel, Eva-Maria Knüttel, Heike Jakob, Jeanette Burt, Jürgen Wolff, Jutta Spatz, Karin Warrings, Manfred Glock, Mareyke Fischer, Margit Holzgartner, Martina Knöchel, Martina Schreiter, Monika Kees, Sabine Oppel, Senta Schäßburger, Sibille Göbel, Sibylle Blank, Sigrid Schneider, Thomas Klopfer, Ute Helbig undf Ute Schäffner.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bildungschancen
  • Elke Müller
  • Kreisverbände
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!