WÜRZBURG

300 Menschen demonstrieren für eine gerechtere Asylpolitik

Unter dem Motto "Flucht nach vorn" gingen am Samstagnachmittag rund 300 Demonstranten in Würzburg auf die Straße, um gemeinsam mit den zehn iranischen Flüchtlingen für eine gerechtere Asylpolitik zu demonstrieren.
Asyl-Demo in Würzburg
Rund 300 Menschen demonstrierten in Würzburg für eine gerechtere Asylpolitik. Foto: Regine Beyß
Inzwischen steht ihr Pavillon zwar am unteren Markt. Das hielt die zehn iranischen Asylbewerber, die seit dem 19. März in der Würzburger Innenstadt für ihre Anerkennung als politische Flüchtlinge kampieren, allerdings nicht davon ab, den Vierröhrenbrunnen am Samstagnachmittag erneut zu erobern. Gemeinsam mit rund 300 Demonstranten gingen sie für eine gerechtere Asylpolitik auf die Straße. Vom Hauptbahnhof zog der Demozug durch die Innenstadt in Richtung Alter Mainbrücke. Während der Zwischenkundgebung vor dem Rathaus bedankten sich die Iraner lautstark bei ihren Unterstützern. Mit Antifa-Fahnen und Plakaten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen