Würzburg

3000 Euro für die Türme von St. Johannis

Abschluss der Aktion „Wir setzen uns in Trab!“, für die Bürgermeister Martin Heilig Schirmherr war.
Foto: Jürgen Reichel | Abschluss der Aktion „Wir setzen uns in Trab!“, für die Bürgermeister Martin Heilig Schirmherr war.

2500 Kilometer hatten sich die 25 Jogger der Aktion „Wir setzen uns in Trab!“ am 1. März vorgenommen. Hinter ihnen standen Sponsoren, die zusammen 106 Cent pro gelaufenem Kilometer für die Sanierung der Türme von St. Johannis eingesetzt haben. 2800 Kilometer sind es geworden und 3000 Euro hat die Gruppe, die sich coronabedingt nie treffen konnte, eingenommen. Dieses Ergebnis konnte Bürgermeister Martin Heilig, der Schirmherr der Aktion, am Gründonnerstag bekannt geben, heißt es in einer Pressemitteilung der Kirchengemeinde St. Johannis.

Die meist jungen Menschen sind stolz auf ihr Durchhaltevermögen. Vom 1. bis zum 31. März haben sie sich in Trab gesetzt, einige fast täglich. „Ich laufe gerne, und es hat mich jeden Tag glücklich gemacht, mit meiner morgendlichen Runde etwas für St. Johannis zu tun,“ so Monique Schiemke.

„Als wir vor fast zwei Jahren die Kampagne zur Turmsanierung eröffnet haben, haben wir es uns nicht träumen lassen, wie viel Engagement das von allen Seiten auslöst. Über 50 solcher Aktionen sind es mittlerweile geworden. Wir haben ständig neue Freunde gewonnen. Und das Ziel 1,8 Millionen Euro erscheint uns gar nicht mehr unmöglich“, freut sich Pfarrer Jürgen Reichel von St. Johannis.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Kirchengemeinden
Martin Heilig
St. Johannis
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!