32 000 Senioren, 13 000 Behinderte in Würzburg

32 000 Senioren, das sind 24 Prozent der Würzburger Gesamtbevölkerung über 60 Jahre, hat die Stadt Würzburg, wie aus dem Jahresbericht der Beratungsstelle für Senioren und für Menschen mit Behinderung hervorgeht, der nun im Sozialausschuss vorgestellt wurde. 13 000 Menschen und somit zehn Prozent der Gesamtbevölkerung haben einen Grad der Behinderung über 50 Prozent.

Ein Stadt-Hausmeister für mehr Verweil-Qualität

„Hunderte von Sitzbänken in der Stadt“, so Stadtratsmitglied Erich Felgenhauer, seien verschmutzt, weil es mittlerweile Mode geworden sei, sich auf die Lehnen statt auf die Sitzflächen zu setzen. Felgenhauer forderte Abhilfe. Der Sitzungsleiter im Sozialausschuss, Bürgermeister Adolf Bauer, verwies auf den kommunalen Ordnungsdienst. Der solle auf das Problem aufmerksam gemacht werden und Leute mit derart neuen Sitzgewohnheiten von ihrem Benehmen abbringen. Sozialreferent Robert Scheller erwähnte bei dieser Gelegenheit Überlegungen, in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ einen „Stadt-Hausmeister“ anzustellen, der für das städtische Erscheinungsbild verantwortlich sein soll. Zu seinen Aufgaben gehöre es, die „Wohlfühl- und Verweil-Qualität“ zu fördern. Dazu gehöre auch, umgeworfene oder zerstörte Plakate aufzuheben, „und die Störer zu ermitteln“. Kommunaler Ordnungsdienst und „Stadt-Hausmeister“ könnten Hand in Hand arbeiten.

Stadtführer für Behinderte wird aktualisiert

In der Beratungsstelle häufen sich die Anfragen von Würzburger Bürgern, Einrichtungen und Touristen nach einem Stadtführer, der die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung, Senioren und Familien mit Kleinkindern berücksichtigt. Der bisherige Stadtführer im Internet war zuletzt nicht mehr verlässlich, weil der Betreiber – eine vertraglich engagierte Firma aus Hamburg – den Betrieb zum Ende des vergangenen Jahres einstellte. Das Konzept für einen neuen Stadtführer für Menschen mit Behinderung soll bis Mitte 2008 stehen. gini

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!