Würzburg

32. Kulturtage im Juliusspital

Die Kulturtage im Juliusspital bieten Musik, Theater und Kunst. Das Programm im Überblick: 

Kunst im Park: Im Jahr 2019 feiert die Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens (VKU) ihr 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass zeigen während der Sommermonate 17 Bildhauer ein breites Spektrum von figürlichen und abstrakten Arbeiten und vermitteln so einen Überblick über das bildhauerische Arbeiten der Region. Materialvielfalt, unterschiedliche Techniken, klassische und aktuelle Themen kennzeichnen diese Ausstellung, heißt es in der Presseerklärung des Juliusspitals.

Genießen – informieren – feiern: Das verspricht das Juliusspital.Open am Sonntag, 19. Mai. Ab 11.00 Uhr spielt die Black Velvet Band, Unterfrankens beliebteste und älteste Irish Folk Band. Von 14 Uhr bis 17 Uhr bietet das Weingut Führungen unter dem Motto „Der Weg der Traube zum Wein“ zu jeder vollen Stunde  an. Während dieser Zeit kann auch die aktuelle Weinkollektion im Barrique-Keller verkostet werden. Der Kreativmarkt unterfränkischer Künstler ist von 11 bis 19 Uhr mit einem breitgefächerten Angebot. Am Abend unterhält ab 18 Uhr Peppermint People getreu ihrem Motto „fresh, scharf, nicht zu süß“ mit dem Besten aus Pop, Soul, Oldies und aktuellen Hits. und Foodtrucks. Bei ungünstiger Witterung finden die Konzerte im Kellereigebäude statt, heißt es in der Pressemitteilung.

The Jets Duo erfüllt die Musikwünsche des Publikums aus drei Jahrzehnten. Jeder Gast darf einen Wunschzettel in die Lostrommel legen. Sofern das Jets Duo den Titel nicht spielen kann erhält der entsprechende Gast einen Freischoppen. Zehntscheune, Dienstag, 21. Mai, 19.30 Uhr.

Das Highlight der Kulturtage – die musikalische Weinprobe. „Take me home, Country Roads“ – der Name ist Programm. Scotty Riggins spielt handmade American Music . Juliusspital Zehntscheune, Do.23. Mai, ausverkauft, Zusatztermin Samstag, 25. Mai 19.30 Uhr.

Diven sterben einsam … Schauspielerin Jane ist schon lange keine Julia mehr, sondern spielt in der Provinz die Großtanten. Und dafür soll sie sich ihr ganzes Theaterleben abgerackert haben? Aber sang- und klanglos verlässt sie die Bühne nicht! Nun ist die Zeit der Abrechnung gekommen. Auf der Bühne: Brigitte Obermeier. Juliusspital Zehntscheune, Dienstag, 28. Mai, 19.30 Uhr.

Mit Crossover total wagen Florian Meierott, Violine live und Hakim Ludin, Prophet der Trommeln unter dem Titel „Classicrock meets Percussion“ einen Crossover total zwischen den Genres. Gartenpavillon, Donnerstag, 30 Mai, 17 Uhr.

NOph-Brass konzertiert unter dem Titel „Musikalische Weltreise“ in der Pfarrkirche Juliusspital. An der Orgel begleitet Walter Thurn. NOph-Brass spannt einen Bogen von der Renaissance über Barock und Mendelssohn bis hin zu Gershwin und weiteren modernen Bearbeitungen für Blechbläserquintett. Im Anschluss Möglichkeit zum Dialog mit den ausstellenden Künstlern anlässlich der Finissage. Pfarrkirche Juliusspital, Sonntag, 2. Juni, 17 Uhr. 

Weitere Informationen: Angelika Müller, Juliusspital Weingut Würzburg, Tel.: (0931) 393-1406 oder tagung@juliusspital.de.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Bildhauer
  • Brigitte Obermeier
  • Florian Meierott
  • Folk Musik
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Kunst des Barock
  • Musik
  • Percussion
  • Soul
  • Unterfranken
  • Weinproben
  • Zeit der Renaissance und des Humanismus (1420 - 1599)
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!