Würzburg

3,9 Millionen Euro für Naturschutz und Landschaftspflege

Die Regierung von Unterfranken hat 2020 auch Maßnahmen zur Besucherlenkung in Schutzgebieten gefördert. Das Foto wurde in der Langen Rhön aufgenommen.
Foto: Katharina Klug | Die Regierung von Unterfranken hat 2020 auch Maßnahmen zur Besucherlenkung in Schutzgebieten gefördert. Das Foto wurde in der Langen Rhön aufgenommen.

Die Regierung von Unterfranken hat im Jahr 2020 Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege in Unterfranken mit insgesamt 3,9 Millionen Euro gefördert. Dabei wurden rund 665000 Euro direkt an die Naturparks ausgezahlt und 323 500 000 Euro in Maßnahmen der Landschaftspflege investiert. Die Mittel wurden vom Bayerischen Landtag bereitgestellt. Das teilte die Regierung von Unterfranken jetzt mit.

Im Rahmen des Landschaftspflege- und Naturparkprogramms seien vor allem die Pflege der Naturschutzgebiete und Naturparks und anderer schutzwürdiger Biotope, Maßnahmen zur Besucherlenkung und -information in Schutzgebieten sowie die Sicherung von Quartieren gefährdeter Tierarten bezuschusst worden.

Die Förderung in den fünf unterfränkischen Naturparks umfasste laut Mitteilung neben Landschaftspflegemaßnahmen auch Maßnahmen zum Erhalt und zur Entwicklung naturverträglicher Erholungsnutzungen. Als Ansprechpartner vor Ort seien in den Naturparks bislang sechs Rangerinnen und Ranger eingestellt worden. Weitere Einstellungen seien vorgesehen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Bayerischer Landtag
Landschaftspflege
Landtage der deutschen Bundesländer
Naturparks
Naturschutzgebiete
Regierung von Unterfranken
Regierungen und Regierungseinrichtungen
Schutzgebiete
Unterfranken
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!