REMLINGEN

50 Jahre als Feldgeschworener tätig

Bürgermeister Klaus Elze dankte in einer kleinen Feierstunde im Rathaus Andreas Wehr für seine 50 Jahre, die er als Feldgeschworener in Remlingen tätig war. Auch die übrigen Siebener aus Remlingen waren gekommen, um das Jubiläum ehrenvoll zu begehen.
Eine besondere Ehrung erfuhr Andreas Wehr aus Remlingen für seine 50-jährige Zugehörigkeit zu den Feldgeschworenen. Unser Bild zeigt von links Bürgermeister Klaus Elze, Siebener-Obmann der Gemeinde Remlingen Friedrich Leichtlein, Andreas Wehr und ... Foto: Foto: Ernst Pscheidl
Bürgermeister Klaus Elze dankte in einer kleinen Feierstunde im Rathaus Andreas Wehr für seine 50 Jahre, die er als Feldgeschworener in Remlingen tätig war. Auch die übrigen Siebener aus Remlingen waren gekommen, um das Jubiläum ehrenvoll zu begehen. Auch Norbert Jesberger, Obmann des Landkreises Würzburg „links des Mains“ war gekommen, um die Glückwünsche zu übermitteln. Jesberger ging auf die geschichtliche Entwicklung der Feldgeschworenen ein. Das Amt der Siebener, wie diese im Volksmund auch genannt werden, ist eines der ältesten noch erhaltenen Ämter der kommunalen Selbstverwaltung. Es ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen