Höchberg

50. Kreisschwimmfest: Zum Jubiläum kamen viele Schulen

50 Jahre Kreisschwimmfest, das wurde bei der Siegerehrung in der Aula der Mittelschule Höchberg gebührend gefeiert.
Foto: Matthias Ernst | 50 Jahre Kreisschwimmfest, das wurde bei der Siegerehrung in der Aula der Mittelschule Höchberg gebührend gefeiert.

Eigentlich wollte Landrat Eberhard Nuß mitschwimmen, er hatte extra seine Badehose eingepackt, doch die Kinder und Jugendlichen waren zu schnell mit ihrem Wettkampf beim 50. Kreisschwimmfest. Als Nuß im Bad eintraf, war der Wettkampf schon vorüber. Da hatte er auch den Arschbomben-Wettbewerb verpasst, der extra für das Jubiläum von Organisatorin Annika Liebs ins Leben gerufen wurde. Außerdem standen Einzelwettbewerbe und Staffeln auf dem Programm, sowie ein Ausdauerschwimmen über fünf Minuten. Unterteilt waren die Wettkämpfe nicht nur in Altersklassen, sondern auch in Schulen mit und ohne eigenes Schwimmbad.

Richtig schwimmen zu können ist heute wichtiger denn je, sagte Landrat Nuß bei seiner Ansprache. Die allgemeine Schwimmfähigkeit habe abgenommen in Deutschland. Er berichtete, dass im Mai "endlich der Baubeginn" für das gemeinsam mit der Stadt Würzburg geplante Stadtbad Nord in der Nähe der Wolfskeel-Realschule erfolgen wird. "Ohne Schwimmbad könnt ihr es nicht lernen", plädierte Nuß für mehr Schwimmunterricht in den Schulen. 

Zum Jubiläumsschwimmfest in Höchberg kamen viele Schulen - auch jene, die jahrelang nicht mehr an dem Wettkampf teilgenommen hatten, wie die Grundschule Gelchsheim oder die Grundschule Giebelstadt. Die Wettkämpfe selbst liefen fair und ruhig ab, was sicher auch an der guten Organisation der Helferklasse der Mittelschule Höchberg lag, die bei der Zeitmessung und den Starterlisten aktiv beteiligt waren.

Als Überraschung für alle Teilnehmer hatte die Sportreferentin des Landratsamtes Sandra Handke extra Umhängerucksäcke mit dem Aufdruck: "Ich war dabei" besorgt und für die jeweiligen Sieger in ihrer Altersklasse zusätzlich T-Shirts. Dazu bekam natürlich jede Schule Urkunden und die Erst- bis Drittplatzierten auch noch Medaillen. 

Ergebnisse: 

Jungen III: 1. Deutschhaus-Gymnasium 2, 2. Realschule Höchberg, 3. Realschule Ochsenfurt;

Mädchen III: 1. Realschule Ochsenfurt, 2. Deutschhaus-Gymnasium 1, 3. Realschule Höchberg;

Jungen IV: 1. Realschule Höchberg, 2. Deutschhaus-Gymnasium, 3. Realschule Ochsenfurt;

Mädchen IV: 1. Realschule Höchberg, 2. Mittelschule Gerbrunn, 3. Realschule Ochsenfurt;

Grundschule A (mit eigenem Schwimmbad): 1. Grundschule Höchberg, 2. Grundschule Rottendorf, 3. Grundschule Veitshöchheim;

Grundschule B (ohne eigenes Schwimmbad): 1. Grundschule Zell 1, 2. Grundschule Theilheim, 3. Grundschule Zell 2.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Höchberg
Matthias Ernst
Eberhard Nuß
Grundschule Giebelstadt
Grundschule Höchberg
Grundschule Rottendorf
Grundschule Theilheim
Grundschule Veitshöchheim
Grundschulen
Mittelschule Höchberg
Mittelschulen
Realschulen
Stadt Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!