Würzburg

60 Millionen Euro: Würzburg bekommt Klinik mit Strahlkraft

In diesem Fall ist die "Strahlkraft" wörtlich zu nehmen: Am Würzburger Uniklinikum wird ein Krankenhaus für Strahlentherapie neu gebaut. Hoffnung für viele Krebspatienten.
Im Hintergrund die alte Frauenklinik: Dort, wo die Bagger stehen, entsteht die neue Strahlenklinik der Universität. Foto: Thomas Obermeier
Geht es um Krebs, zählt die Strahlentherapie zu den wichtigsten Behandlungsmethoden - für die Heilung von Tumorerkrankungen oder die Linderung von Symptomen. Über 2000 Tumorpatienten werden jährlich an der Würzburger Uniklinik auf diese Weise behandelt, bei mehr als 50 000 Bestrahlungen. Noch ist die Klinik für Strahlentherapie auf drei Standorte verteilt. Nun aber entsteht für veranschlagte 59 Millionen Euro ein zentraler Neubau, einer der aufwändigsten Klinikbauten der letzten Jahrzehnte. Im März 2023 soll er bezugsfertig sein, am Freitag war symbolischer Spatenstich mit einer ganzen Schar von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen