Würzburg

60 erlaubt: Raser überholt Streifenwagen mit 142 km/h

Moderne Video-Messtechnik der Polizei wurde einem Raser zum Verhängnis. Foto: Carsten Rehder

Wie die Polizei berichtet, ist ein 46-Jähriger am Sonntagmorgen mit 142 km/h durch den Katzenbergtunnel bei Würzburg gerast. Dort sind nur 60 km/h erlaubt. Zu seinem Pech überholte er dabei ausgerechnet eine zivile Polizeistreife

Laut Polizei fuhr der Pkw-Fahrer mit seinem VW Caddy aus Richtung Tauberbischofsheim kommend, auf der A 3 in Richtung Frankfurt. Im Katzenbergtunnel überholte er dabei eine zivile Streife der Autobahnpolizei. Deren Pkws sind mit moderner Video-Messtechnik zur Verfolgung von Geschwindigkeits- und Abstandsverstößen ausgerüstet. Das wurde dem Raser zum Verhängnis.

Die Überschreitung  kostet den Fahrer laut Polizei nun 1200 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg. Außerdem erwartet ihn ein Fahrverbot von drei Monaten.

Schlagworte

  • Heuchelhof
  • Autobahnpolizei
  • Bußgelder
  • Fahrer
  • Polizei
  • Polizeistreifen
  • Strafarten
  • Streifenwagen
  • VW
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!