Güntersleben

60 Jahre Kirchenchor Güntersleben

Der Kirchenchor Güntersleben feierte sein 60-jähriges Bestehen.
Foto: Beate Kräml | Der Kirchenchor Güntersleben feierte sein 60-jähriges Bestehen.

Mit einem festlichen Gottesdienst am Sonntag, 11. April, feierte der Kirchenchor Güntersleben sein 60-jähriges Bestehen. Anschaulich verglich Pfarrer Bernd Steigerwald in seiner Einführung die Musik mit der Verschiedenartigkeit der Menschen. In einem Interview, geführt zwischen Pfarrer Steigerwald als Interviewer und „Frau Musik“ in der Person von Brigitte Lorenz, wurde den Gottesdienstbesuchern die stete Anwesenheit der Musik in jeglicher Form und ihre Unvergänglichkeit vor Augen geführt. Leider war es dem Chor pandemiebedingt nicht möglich den Jubiläumsgottesdienst aktiv mitzugestalten. Ersatzweise wurden Aufnahmen des Chores aus CD`s der vergangenen Jahre als musikalische Untermalung abgespielt.

Dank der Sängerin, Clara Zepeta, gelang es, mit ihrer klanggewaltigen Stimme die Gottesdienstbesucher in ihren Bann zu ziehen. Am Ende des Gottesdienstes erinnerte die 1. Vorsitzende Brigitte Lorenz in ihren Ausführungen an das Entstehen des Chores im Februar 1961. Auf Initiative des damaligen Pfarrers Josef Nosse und des Lehrers Karl Lother fanden sich bei der Gründung 45 Sängerinnen und Sänger zur 1. Singstunde in der damaligen alten Schule ein. Mit einer Dankurkunde der Diözese wurden Brigitte Lorenz und Manfred Dittmann geehrt. Sie sind noch die einzigen aktiven Gründungsmitglieder.

Rudolf Öffner, ebenfalls Gründungsmitglied und langjähriger Vorstand des Chores konnte es nicht mehr erleben zum Ehrenmitglied ernannt zu werden. Er verstarb überraschend im März des Jahres. Die 2. Vorsitzende, Rita Kolb, ließ es sich nicht nehmen, Brigitte Lorenz für ihr unermüdliches Engagement besonders zu danken. Brigitte Lorenz gehört seit 42 Jahren dem Vorstand an, davon 23 Jahre als 1. Vorsitzende. Im Jahre 2010 schlossen sich elf Sängerinnen und Sänger aus Thüngersheim dem Kirchenchor Güntersleben an. So entstand die jetzige Chorgemeinschaft Güntersleben/Thüngersheim.

Aus Thüngersheim wurden folgende Chormitglieder mit einer Urkunde der Diözese geehrt: Susanne Dietrich (20 Jahre), Willi Wagner (25 Jahre), Grete Müller (35 Jahre) und Ute Dausacker (55 Jahre).

Insgesamt 26 Jahre gibt Werner Lother als Dirigent den Ton im Chor an. Auch in Coronazeiten leitet er mit unermüdlichem Einsatz, dank digitaler Technik, den Chor. Durch die Unterstützung von Peter Köhler aus Veitshöchheim bei der Digitalisierung des Liedguts, ist es dem Chor möglich, auch zuhause zu üben und zu singen. Dem Chor gehören derzeit 39 aktive Mitglieder an. Dazu zählen 26 aus Güntersleben, neun Sänger aus Thüngersheim, zwei Mitglieder aus Veitshöchheim und zwei Sängerinnen aus Rieden. Darunter Karin Hettrich als Zweitdirigentin. Das Hauptproblem vieler Chöre, so auch der Chorgemeinschaft Güntersleben/Thüngersheim ist das Fehlen von (jüngeren) Nachwuchssängerinnen und -sängern. Sangesfreudige Männer und Frauen sind deshalb herzlich eingeladen, im Chor mitzumachen, wenn wir wieder singen dürfen.

Von: Beate Kräml, für die Chorgemeinschaft

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Güntersleben
Pressemitteilung
Chorgemeinschaften
Chormitglieder
Chöre
Dirigenten
Frauen
Gottesdienstbesucher
Kirchenchöre
Sänger
Sängerinnen
Sängerinnen und Sänger
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!