Würzburg

7 Tipps der Würzburger Feuerwehr für den Advent

Brennende Kerzen und trockenes Tannengrün: Speziell in der Advents- und Weihnachtszeit muss die Feuerwehr tausendfach zu Einsätzen ausrücken. Foto: djd/DEVK/Adobe Stock/Eyetronic

Adventszeit ist Kerzenzeit. Zur Vermeidung von Bränden gibt die Berufsfeuerwehr in einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg sieben Tipps. 

  • Nur frisch gebundene Adventskränze und die Kränze auf eine nicht brennbare Unterlage stellen.
  • Kerzen gehören in eine standfeste, nicht brennbare Halterung, mit Wachsauffangschale.
  •  Kerzen nicht in der Nähe von leicht brennbaren Gegenständen aufstellen.
  • Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig löschen und nicht ganz herunterbrennen lassen.
  • Trockene Zweige sind leichter entflammbar, befeuchten Sie das Tannengrün beziehungsweise die Zweige regelmäßig.
  • Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen lassen, deshalb im Zimmer blieben, solange die Kerzen brennen.
  • In Haushalten mit Kindern und Tieren sind elektrische Kerzen ratsam. Diese sollten geprüft sein, deshalb auf Prüfkennzeichen achten.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Advent
  • Adventskränze
  • Brände
  • Feuerwehren
  • Stadt Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!