91 Tage allein und zu Fuß nach Spanien unterwegs

Sechs Kinder, Mann und Hund, Arbeit, Pfarrgemeinde und Narren: Heike Zitterbart wollte sich eine Auszeit gönnen und allein nach Spanien laufen. Es wurde zur echten Prüfung.
Wieder vereint: Mann, Kinder und Hund traf Heike Zitterbart in Santiago des Compostela.
Zurück im Alltag nach drei Monaten Auszeit:. „Es ist als ob man von einer Lawine überrollt wird“, beschreibt Heike Zitterbart was sie auch fast einen Monat nach ihrer Rückkehr empfindet. Dabei war die Einsamkeit am Schlimmsten für die 50-jährige Mutter von sechs Kindern im Alter von 14 Jahren bis 29 Jahren. Getrennt von der Groß-Familie 91 Tage war Heike Zitterbart von ihrer Groß-Familie getrennt. Jetzt ist sie auf einer emotionalen Achterbahn. Hin und her gerissen zwischen der Einsamkeit auf dem Pilgerweg und dem fremd gewordenen Alltag. Dennoch möchte sie keinen Tag, keine Begegnung, keine ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen