Würzburg

A3-Brückensprengung: Was passierte wann und warum?

Die letzten Pfeiler der Autobahnbrücke bei Würzburg wurden am heutigen Dienstag gesprengt. Alle Infos zu dem großen Knall und die Sprengung zum Miterleben im Live-Video.
Die alten Brückenpfeiler der A3-Talbrücke, im Bild rechts, werden am Dienstag gesprengt. Ein heikles Unterfangen, weil links davon bereits ein Teil der neuen Brücke steht und rechts davon in nur 30 Metern Entfernung die ersten Wohnhäuser. Foto: Johannes Kiefer
Der Rückbau der Talbrücke der A 3 beim Würzburger Stadtteil  Heidingsfeld liegt in den letzten Zügen. Was wird gemacht? Nachdem in den vergangenen Monaten Zug um Zug die alten Pfeiler mittels langer Drahtseile mit Baggern auf vorbereitete Fallbetten aus Erde umgezogen wurden, beginnt am kommenden Dienstagvormittag  das letzte Kapitel des Pfeilerrückbaus. Zwei Pfeilerpaare und ein Hilfspfeilerpaar werden zeitgleich gesprengt. Warum werden sie gesprengt und nicht auch umgezogen? Weil es sich dabei um das höchste Pfeilerpaar der Brücke handelt, das stolze 65 Meter in die Höhe ragt. Die Pfeiler sind ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen