KIST/BIEBELRIED

A3 und A7 von Würzburg bis Kitzingen: Unfälle am laufenden Band

Insgesamt 19 Unfälle haben sich am Wochenende auf den Autobahnen im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried ereignet. Es gab Verletzte und einen Schaden von 90 000 Euro.
Unfälle auf A3 und A7
Bei Kist fuhr ein 23-jähriger Seatfahrer unter das Heck eines Sattelzuges. Foto: Autobahnpolizei
Drei Personen sind bei den Unfällen leicht verletzt worden, so die Polizei. Die Tiere traf es heftiger: Sieben Wildschweine und ein Fuchs mussten ihr Leben lassen. Betriebsstoffe liefen aus, und schließlich wurde auch noch eine Fahrerflucht registriert. Der Verschleiß an den Autos hielt sich mit den geschätzten 90 000 Euro noch in Grenzen. Die 19 Unfälle geschahen im Zeitraum von Freitagmorgen bis Sonntagabend.