HAUSEN

A7: Toter nach Unfall mit Tiertransporter

Bei einem Verkehrsunfall auf der A7 in der Nähe der Ausfahrt Gramschatzer Wald ist der Mitfahrer eines Tiertransporters gestorben. Die Aufräumarbeiten dauern weiterhin an.
Tiertransporter-Unfall auf A7
Am Donnerstagnachmittag verunglückte ein Tiertransporter auf der A7 bei Hausen (Lkr. Würzburg). Ein Insasse des LKW wurde getötet, zwei weitere Verkehrsteilnehmer verletzt. Die Autobahn wurde stundenlang für die Aufräumarbeiten gesperrt. Foto: Berthold Diem
Einen Toten und zwei Verletzte gab es am Donnerstag kurz nach 15 Uhr bei einem Unfall auf der A 7 bei Hausen (Lkr. Würzburg) in Höhe der Raststätte Riedener Wald. Wie die Polizei mitteilt, war der Fahrer eines mit 86 Schweinen beladenen Lastzug auf der rechten Fahrspur mit großer Wucht auf einen Autotransporter aufgefahren, dessen Fahrer verkehrsbedingt hatte bremsen müssen. Der auffahrende Lkw geriet daraufhin ins Schleudern, kippte um und kam quer zur Fahrbahn zum Liegen. Der Beifahrer im Tiertransporter wurde tödlich verletzt und starb noch an der Unfallstelle. Der 55-Jährige am Steuer des ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen