WÜRZBURG

Ärger um Africa Festival-Tickets: Jetzt antwortet Viagogo

Zu teuer, falsche Karten, nutzlose Garantien? Alles Unsinn. Viagogo weist die Vorwürfe der Verbraucherzentrale Bayern zurück. Doch diese widerspricht.
Am Donnerstag, 30. Mai, startet das Africa Festival in Würzburg. Im Vorfeld meldeten sich verärgerte Fans, die überteuerte Konzertkarten über die Ticketbörse Viagogo erstanden hatten. Foto: Archivfoto 2018: Daniel Peter
Überteuerte und intransparente Ticket-Preise, Steh- statt Sitzplatzkarten, nutzlose Garantien, ein schwer erreichbarer Kundenservice - die Liste der Beschwerden enttäuschter Verbraucher, die Tickets für Konzerte, Kultur- oder Sportveranstaltungen bei der Zweitmarktbörse Viagogo im Internet erworben haben und sich anschließend hilfesuchend an die Verbraucherzentrale Bayern wandten, ist lang. Jetzt haben die Verbraucherschützer das Schweizer Unternehmen vor dem Landgericht München verklagt. Ein Urteil wird Anfang Juni erwartet. "Es ist sehr ärgerlich, wie auf dem Zweitmarkt vorgegangen wird, doch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen