Würzburg

Abends nach 20 Uhr einkaufen? So sieht es in Würzburg aus

In Bayern herrscht das strengste Ladenschlussgesetz im ganzen Land. Was man in Würzburg dazu sagt und welche Wege es gibt, nach Feierabend noch Lebensmittel zu bekommen.
In Bayern herrscht das strengste Ladenschlussgesetz im ganzen Land. Und was tun, wenn man in Würzburg nach 20 Uhr vor verschlossener Ladentüre steht?  Foto: Thomas Obermeier
Pünktlich um 20 Uhr sind die Schotten dicht. Und einmal zu spät aus der Arbeit gekommen, im Stau gestanden oder mit dem Nachbarn verquatscht, und schon steht man vor verschlossenen Ladentüren. Mit dem Einkauf wird es an diesem Tag nichts mehr. Und die Möglichkeiten, so spät noch an Lebensmittel zu kommen, sind überschaubar in Würzburg. Denn Einzelhändler dürfen ihre Waren unter der Woche nur bis 20 Uhr verkaufen und bis auf einige Ausnahmen bleiben an Sonn- und Feiertagen die Läden ganz geschlossen. Während fast alle Bundesländer die Öffnungszeiten freigegeben haben, hält Bayern weiterhin am ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen