REMLINGEN

Ablasshandel

Am Kirchweihsonntag überreichte Erwin Oberdorf einen symbolischen 273-Euro-Schein an Pfarrerin Gudrun Mirlein – als katholischer Ablassverkäufer verkleidet.
Ablasshandel
(rp) Am Kirchweihsonntag überreichte Erwin Oberdorf im Gottesdienst einen symbolischen 273 Euro-Schein an Pfarrerin Gudrun Mirlein. Foto: Foto: Elke Leiwelt-Gräder
Am Kirchweihsonntag überreichte Erwin Oberdorf im Gottesdienst einen symbolischen 273 Euro-Schein an Pfarrerin Gudrun Mirlein. Als katholischer Ablassverkäufer verkleidet, hatte er im September auf dem Mittelaltermarkt Ablassbriefe verkauft und so die oben genannte Summe erzielt, geht aus einer Pressemitteilung hervor. Diese wird für den neuen Aufzug an der Pfarrscheune Remlingen verwendet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen