HETTSTADT

Abwassergebühren sinken

Gegen eine vermeintlich gute Nachricht einer Gebührensenkung hegt Hettstadts Gemeinderat Bedenken und befürchtet einen Bumerang.
Gegen eine vermeintlich gute Nachricht einer Gebührensenkung hegt Hettstadts Gemeinderat Bedenken und befürchtet einen Bumerang. Obwohl die Abwassergebühren nach deren Neukalkulation zum Jahresbeginn 2018 sinken sollen, ist das Gremium mit dieser Entwicklung nicht glücklich. „Angesichts der anstehenden notwendigen Investitionen sollte die Gebühr eher beim momentanen Stand belassen werden“, forderte Klaus Hild (CSU). Nach Erläuterung durch Michael Moritz, Mitinhaber von „kommunale transparenz pro fide GmbH“, verabschiedete der Gemeinderat die Senkung der Abwassergebühren zum 1.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen