Würzburg

Abwechselungsreiches Herbstprogramm im Theater Augenblick

Auch die Improvisationstheatergruppe "die Beutelboxer" wird im Herbstprogramm mit ihrem neuen Format Premiere im Theater Augenblick feiern. Foto: Andreas Grasser

In dieser Saison darf das Publikum im Theater Augenblick gleich zwei Premieren erleben.  Am 15. November, 19.30 Uhr, wird das Stück „Ich nehme dich an die Hand und führe dich in meine Welt…“ des Tanzensembles Theater Augenblick erstmalig aufgeführt. Die Choreographin Lisa Kuttner führt hier Tänzerinnen und Tänzer des Theaters Augenblick und des Tanzraum Ensembles zusammen und lässt diese Begegnung zum Inhalt des Stückes werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Theaters Augenblick.

Auch die Improvisationstheatergruppe "die Beutelboxer" wird im Herbstprogramm mit ihrem neuen Format am 8. November, 19.30 Uhr, Premiere feiern. Bei „auf dem roten Sofa mit…“ erzählen prominente Gäste aus ihrem Leben und die Beutelboxer lassen diese Geschichten auf der Bühne Wirklichkeit werden. Eingeladen als Gast ist der Schauspieler und Regisseur Rainer Appel.  

Am 9. November, 19.30 Uhr, wird Clementina Calzoni und ihr Tango-Ensemble auf der Bühne des Theater Augenblick zu sehen sein. Ende des Jahres wird das Stück „Eine Frage der Zeit“ des Ensembles Theater Augenblick wieder angeboten, das sich auf humorvolle Weise mit dem Thema Digitalisierung beschäftigt.

Ab dem 12. Dezember spielt das Ensemble Theater Augenblick  „Eine Frage der Zeit“.  Eine Geschichte über das letzte Dorf,  das sich der digitalen Beschleunigung des Lebens widersetzt. 

Infos und Karten unter www.theater-augenblick.de. Kartenvorbestellung unter Tel.: (0931) 2009017 oder per Mail: karten@theater-augenblick.de

Schlagworte

  • Würzburg
  • Choreographinnen und Choreografen
  • Premieren
  • Regisseure
  • Schauspieler
  • Tänzer
  • Tänzerinnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!