Würzburg

Achtsamkeits-App für Schüler made in Würzburg

Martin Rademacher, Firmengründer im Zentrum für Digitale Innovation, Würzburg, ist sich sicher, dass Achtsamkeits- und Ruheübungen schon den Kleinsten und Jüngsten helfen können, erfolgreich den Herausforderungen des Alltags zu begegnen und aufkommende Schwierigkeiten mit der nötigen Gelassenheit anzugehen.
Siebold-Lehrerin Alexandra Andersen und App-Entwickler Martin Rademacher mit Siebold-Schülern der 5. Jahrgangsstufe Foto: Siebold-Gymnasium
Martin Rademacher, Firmengründer im Zentrum für Digitale Innovation, Würzburg, ist sich sicher, dass Achtsamkeits- und Ruheübungen schon den Kleinsten und Jüngsten helfen können, erfolgreich den Herausforderungen des Alltags zu begegnen und aufkommende Schwierigkeiten mit der nötigen Gelassenheit anzugehen.Als erste Tester für seine kurz vor dem Ende der Entwicklung stehenden App BuddhaBoo, die er voraussichtlich im Juni für Android- und Apple-Handys und -Tablets zum Download anbieten will, hat er sich Fünftklässler des Würzburger Siebold-Gymnasiums ausgesucht, heißt es in einer Pressemitteilung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen