Würzburg

Afrika-Ausstellung: Was es bald so nicht mehr geben wird

An diesem Freitag öffnet in der Uni am Sanderring eine Ausstellung zweier Fotografinnen. Sie zeigt verschwindende Rituale und Zeremonien auf dem schwarzen Kontinent.
Afrikanische Dämmerung: Verschwindende Rituale und Zeremonien, so lautet der Titel einer Ausstellung der beiden Fotografinnen Carol Beckwith und Angela Fisher, die im Rahmen des 31. Internationalen Africa Festivals gezeigt wird. Foto: Carol Beckwith und Angela Fisher
Es ist nicht mehr lange hin bis zum 31. Internationalen Africa Festival auf den Mainwiesen unterhalb der Talavera vom 30. Mai bis zum 2. Juni. An diesem Freitagnachmittag, 17. Mai, wird um 17 Uhr im Foyer der Neuen Universität am Sanderring eine begleitende Ausstellung eröffnet. Sie trägt den Titel "Afrikanische Dämmerung: Verschwindende Rituale und Zeremonien".  In den letzten 15 Jahren haben die international anerkannten Fotografinnen Carol Beckwith und Angela Fisher ihre 40-jährige Reise durch Afrika fortgesetzt, um abgelegene Gebiete aufzusuchen und Tausende von Kilometern durch oft ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen