Als Journalist die Karriereleiter hochklettern

Würzburg (rdf) Journalistische Berufe gibt es viele, groß ist das Interesse des Nachwuchses an der Arbeit in den Redaktionsstuben und Pressestellen, vor und hinter der Kamera. Der MedienCampus Bayern, Dachverband für Medienaus- und -weiterbildung, macht die Branche in einem neuen Buch greifbarer.

19 renommierte Autoren - allesamt Experten der Medienwelt - berichten von ihrem Alltag in Redaktionen, Aufnahmestudios und Agenturen. So beschreibt der Chefredakteur des Radiosenders Antenne Bayern, Detlef Kuschka, den Journalismus im Hörfunk, während BR-Redakteur Bernd Niebrügge die Arbeit in einem Fernsehhaus erklärt.

Die Arbeit in Agenturen fehlt ebenso wenig wie die Aufgaben eines Pressesprechers.

"Karriereziel Journalismus" gibt für 14,80 Euro Antworten darauf, wie man eine Nachricht schreibt oder was ein Feature ist und kann damit als Nachschlagewerk für die ersten journalistischen Schritte dienen. Frauke Ancker, Geschäftsführerin des Bayerischen Journalistenverbandes, erläutert Anstellungsverhältnisse, während der Personalberater Gunther Schnatmann die Vor- und Nachteile der Freiberuflichkeit ausführt. Auch kritische Themen wie die journalistische Ethik werden angerissen. Die Autoren um Herausgeberin Prof. Dr. Gabriele Goderbauer-Marchner, Geschäftsführerin des MedienCampus Bayern und Professorin an der FH Würzburg, stellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten vor, erläutern Studiengänge, Stipendien und journalistischen Förderpreise.

Zum Schluss geht es um die Berufsperspektiven junger Journalisten.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!