WÜRZBURG

Als „Märtyrer der Nächstenliebe“ bekannt

Er gilt als Märtyrer der Nächstenliebe, wird „Engel von Dachau“ genannt. Vier Jahre war er Häftling im Konzentrationslager Dachau, ging dort freiwillig in die Todesbaracke und starb am 2. März 1945 an Flecktyphus. Seine Asche ruht in der Mariannhiller Herz-Jesu-Kirche in Würzburg: Pater Engelmar Unzeitig.
Üater Engelmar Unzeitig.MARIANNHILL

Web-Abo monatlich kündbar

  • Alle Inhalte und Services von mainpost.de (ohne ePaper).
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 13.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR