MBINGA/WÜRZBURG

Altbischof Emmanuel Mapunda im Alter von 83 Jahren gestorben

Kurz nach dem Tod des Würzburger Altbischofs Paul-Werner Scheele ist auch dessen enger Freund aus Mbinga gestorben. Das Bistum Würzburg trauert um Emmanuel Mapunda.
Emmanuel Mapunda Foto: Foto: M. Hauck
Nur wenige Tage nach dem Tod des Würzburger Altbischofs Paul-Werner Scheele ist auch dessen enger Freund aus Mbinga gestorben. Das Bistum Würzburg trauert um den Gründungsbischof des tansanischen Partnerbistums, Bischof em. Emmanuel Mapunda. Er starb im Alter von 83 Jahren am 16. Mai auf dem Weg ins Krankenhaus nach Daressalam, berichtet der Pressedienst des Ordinariates Würzburg. Mapunda stand von 1986 bis 2011 an der Spitze des afrikanischen Bistums Mbinga. Seither verbrachte er seinen Ruhestand im Bergdorf Nangombo unweit des Nyasa-Sees. Der Verstorbene wurde nach einer Trauerfeier im Kiliansdom von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen