LEINACH

Alte Flurnamen erkunden

Den Flurnamen gilt eine gemeinsame Veranstaltung des Gesangverein „Gemütlichkeit“ und des Agenda 21-Arbeitskreises Brauchtum und Kultur am Dienstag, 3. Oktober.
Entsprechend ihrer Größe von 2802 Hektar bezeichnen vielfältige Flurbezeichnungen bestimmte Bereiche im Leinachtal. Den mitunter in Vergessenheit geratenen Bezeichnungen gilt eine gemeinsame Veranstaltung des Gesangverein „Gemütlichkeit“ und des Agenda 21-Arbeitskreises Brauchtum und Kultur am Dienstag, 3. Oktober. Dabei wird ab 13 Uhr auf Schusters Rappen Heimatkunde mit Gesang geboten. Auf den Weg der Lieder und alter Flurnamen begeben können sich bei der Gelegenheit die Teilnehmer einer geführten Wanderung vom Kirchplatz der St.-Laurentius-Kirche im oberen Leinach aus.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen