FRICKENHAUSEN

Altortsatzung verzögert sich

Ein geeignetes Städtebauförderungsprogramm will die Gemeinde für den Altort finden. Um die Sanierungsziele festzulegen, ist eine Erhaltungssatzung nötig.
Bereits vor einem Jahr hatte der Gemeinderat beschlossen, die für eine Erhaltungssazung nötigen Architektenleistungen an ein Würzburger Büro zu vergeben. Doch die formelle Beauftragung verzögerte sich. Als sie erging, trat das Büro aus terminlichen Gründen zurück. Nun wurde beim damals zweitplazierten Büro angefragt. Dieses erklärte sich bereit, die Aufgaben zu übernehmen und sicherte zu, den angesetzten Höchstförderbetrag von 12 500 Euro einzuhalten. Die Auftragsvergabe an dieses Büro, das seinen Sitz in Ochsenfurt hat, beschloss der Gemeinderat einstimmig. Bürgermeister Reiner Laudenbach bedauerte die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen