GIEBELSTADT

Am Beginn einer Neid-Debatte?

Glyphosat und Tierwohl-Diskussion beschäftigen die Landwirtschaft heute. Die Herausforderungen der Zukunft sind andere, sagt Professor Johannes Holzner.
Professor Johannes Holzner von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf einwarf beim Maschinenring Maindreieck ein alarmierendes Szenario über die künftigen Herausforderungen für die Landwirtschaft. Foto: Foto: Gerhard Meißner
Ist der Neid einer zunehmend urbanisierten Bevölkerung die größte Herausforderung, der sich die Landwirtschaft in den kommenden Jahrzehnten stellen muss? So sieht es zumindest Johannes Holzner, praktizierender Landwirt und Professor für angewandte Betriebswirtschaft und Unternehmensplanung an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. In einem Referat bei der Jahreshauptversammlung des Maschinenrings Ochsenfurt-Maindreieck entwarf er ein ebenso überraschendes wie alarmierendes Szenario.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen