ALLERSHEIM

Am Ende wird ein Tanzpaar zum Brautpaar

Eva Kiesel und Tobias Adelmann haben die standesamtliche Trauung gewonnen. Das Bild zeigt das Paar inmitten von Bürgermeister Helmut Krämer und den Mitgliedern der Trachtentanzgruppe Essfeld. Foto: Hannelore Grimm

Eva Kiesel aus Allersheim und ihr aus Moos stammender Zukünftiger Tobias Adelmann sind die strahlenden Gewinner der kostenlosen Trauung im Giebelstädter Rathaus.

Der Bräutigam, der unter den Heiratskandidaten den Blumenstrauß fing, den die Vorjahresbraut Sonja Eidel in den Kreis der Tanzenden warf, und seine Eva ersparen sich damit die Kosten für das Standesamt in dem sie am 2. Juni getraut werden.

Verzehrgutschein spendiert

Nachdem sich erstmals die beachtliche Anzahl von vier heiratswillige Paaren einfand, um sich inmitten der Trachtentanzgruppe Essfeld im Tanz zu drehen, spendierte Bürgermeister Helmut Krämer denen, die leer ausgegangen waren, einen Verzehr Gutschein.

Nicht nur der „Pärlestanz“, der 2002 ins Leben gerufen wurde, zog die Besucher in Scharen in den kleinen Giebelstädter Ortsteil Allersheim.

Neben den herzhaften und süßen Genüssen halten Händler und Selbsterzeuger ein vielfältiges Angebot an Gebrauchs-und Dekorationsartikeln sowie Pflanzen, Spargel und Erdbeeren bereit. Eine Ausstellung von PS starken Traktoren zog ebenso die Blicke auf sich wie ein Oldtimer Bulldog.

Kutschfahrt rund um den Ort

Die kleinen Besucher hatten ihren Spaß am Kinderflohmarkt und auf der Hüpfburg, an der Geschicklichkeitsfahrt mit den Mini Traktoren und der Kutschenfahrt rund um den Ort.

Für die rechte Stimmung beim Marktbummel sorgten das Blasorchester der Fränkischen Jäger aus Gaubüttelbrunn und die Wittighäuser Musikanten.

Schlagworte

  • Allersheim
  • Hannelore Grimm
  • Brautpaare
  • Helmut Krämer
  • Kutschfahrten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!