WÜRZBURG

Am Hubland: Neues Hotel öffnet die Türen

Hell steht es da im Sonnenlicht mit anthrazitfarbenen Fensterrahmen, dunkle Flechtstühle mit hellen Sonnenschirmen auf der Terrasse des Restaurants, davor ein mehrere Meter großer, runder Springbrunnen. „melchiorpark“ steht in rot-schwarzen Lettern auf dem Vorbau, durch den man in die Lobby des neuen Vier-Sterne-Superior-Hauses auf dem Gelände des ehemaligen Offizierscasinos am Hubland gelangt.

Drinnen fallen als erstes drei große schwarze Uhren auf der Holzwand hinter dem Empfang auf. Unter der linken steht New York, rechts Sydney, in der Mitte Würzburg. „Das ist nicht ganz ernst gemeint“, sagt Dagmar Wagenpfahl-Lagrange, die mit ihrer Schwester Andrea Wagenpfahl-Lackinger und deren Mann das Haus betreiben wird. Erfahrung in der Hotellerie hat Wagenpfahl-Lagrange unter anderem im Hotel Kapellenberg in Eibelstadt gesammelt, das sie mit seinen 83 Zimmern seit 2011 betreibt.

In drei Obergeschossen 235 Betten in 117 Doppel- und einem Einzelzimmer

35 Mitarbeiter sind es derzeit, nicht mitgerechnet die einer Reinigungsfirma, die sich um die Sauberkeit in und um das Haus herum kümmern. „Das werden sicherlich noch fünf oder zehn Mitarbeiter mehr werden“, sagt Dagmar Wagenpfahl-Lagrange.

Das Haus auf dem Gelände der ehemaligen Leighton-Barracks am Hubland hat in den drei Obergeschossen 235 Betten in 117 Doppel- und einem Einzelzimmer in den drei Kategorien Standard, Executive und Junior-Suite. Alle sind hell eingerichtet, mit Klimaanlage, Außenjalousien und dimmbaren Vorhängen, eines wurde mit einer eigenen Sauna und freistehender Badewanne veredelt, mehrere mit Terrassen, zum Teil mit Blick auf den Park und die Festung Marienberg. Die Zielgruppe: „Alle netten Gäste“, sagt Andrea Wagenpfahl-Lagrange, aber die Richtung ist klar, hauptsächlich Gäste aus dem Business- und Tagungs-Bereich.

Eine Tiefgarage mit über 100 Stellplätzen.

Im Untergeschoss befindet sich eine Tiefgarage mit über 100 Stellplätzen, im Außenbereich finden sich noch einmal 70 Stellplätze. Neben der Tiefgarage gibt es im Untergeschoss einen Pool mit Gegenstromanlage. Der und auch die 90 Grad heiße, die weniger heiße Bio-Sauna und die Dampfsauna haben Ruhebereiche im Haus und auf der Terrasse zum Park dahinter. Weiter findet man einen Fitnessraum mit modernen Geräten und einen Raum für Indoor-Golf.

Im alten Casino der Ort für große Feste und Empfänge

Im Erdgeschoss, wo der Rundgang endet, findet sich schließlich der Blaue Saal, zu Zeiten der US-Armee im alten Casino der Ort für große Feste und Empfänge auch für die Würzburger, und damals legendär mit seiner wie eine Muschel geformten Bühne. „Der Saal ist nicht mehr blau, heißt aber noch so“, sagt Wagenpfahl-Lagrange, und auch die weiße Muschel wurde durch eine große Projektionswand ersetzt.

Auf insgesamt 420 Quadratmetern kann man hier im Saal und zwei Besprechungsräumen tagen, die Tür zum Außenbereich ist befahrbar angelegt. „Da passt auch ein SUV durch“, sagt Wagenpfahl–Lagrange. Die gesamte hintere Stirnwand verziert die Reproduktion eines Deckengemäldes von Giovanni Battista Tiepolo aus der Residenz. Auch im Erdgeschoss: Das Restaurant mit rund 150 Plätzen, Front-Cooking und eine Bar. Hier dominiert edles Holz als Tischplatten und Deckenverkleidung.

Ich kann keine Kartons mehr sehen

„Ich bin froh, dass wir jetzt eröffnen, ich kann keine Kartons mehr sehen“, sagt Wagenpfahl-Lagrange. Auf die Frage hin, ob es schon Buchungen für das neue Haus gibt, schaut sie ungläubig und sagt: „Ja. Sicher. Wir sind in Würzburg, da hat jeder Buchungen.“ Peter Oettinger, Tourismuschef der Stadt Würzburg, wird sich freuen, das zu hören.

Hotel Melchior Park

Das Projekt passierte Mitte März 2016 die Stadtbildkommision. Der Entwurf stammt vom Büro Gerber Architekten aus Dortmund. Es ist der Siegerentwurf eines Architektenwettbewerbes. Auch die Fachhochschule am Sanderheinrichsleitenweg ist ein Werk der Gerber Architekten.

Grundsteinlegung war Anfang Juni 2016, Mitte November 2016 folgte dann das Richtfest. Eröffnet wird das Hotel an diesem Freitag, 1. September; gleich am Sonntag, 3. September ist dann von 12 bis 17 Uhr für alle Neugierigen ein Tag der offenen Tür. Das Hotel ist über eine Zufahrt von der Straße „Am Galgenberg“ erreichbar.

Das Hotel hat eine Bruttogeschossfläche von 12 240 Quadratmetern und einen umbauten Raum von 47 000 Kubikmetern. Verbaut wurden unter anderem 1500 Tonnen Baustahl.

Die Betreiberinnen des Hotels „Melchiorpark“: Dagmar Wagenpfahl-Lagrange (rechts) und ihre Schwester Andrea Wagenpfahl-Lackinger. Foto: ANGIE WOLF
Er ist nicht mehr blau, heißt aber noch so: Letzte Hand legen Arbeiter an den „Blauen Saal“ des neuen Hotels Melchior Park an. Am Freitag wird das Vier-Sterne-Superior-Hotel auf dem Gelände der ehemaligen Leighton-Barracks am Hubland eröffnet. Der Blaue Saal war zu Zeiten der US-Armee im alten Casino der Ort für große Feste und Empfänge auch für die Würzburger. Foto: Angie Wolf

Rückblick

  1. Würzburgs amerikanische High School hat doch eine Zukunft
  2. Wie man am Würzburger Hubland Center trotz Kameras länger parkt
  3. Hubland: Ist die Kritik am Zustand des Geländes berechtigt?
  4. Abriss: Jetzt verschwindet die US-Tankstelle am Hubland
  5. Hubland: Der letzte Rest der ehemaligen US-Mall verschwindet
  6. Wie ein Flugplatz-Tower zu einer innovativen Bibliothek wird
  7. Neue Bibliothek: Öffentliches Wohnzimmer für das Hubland
  8. Skyline Office: Es entsteht ein neuer Baustein am Hubland
  9. Skyline Hill: 14 Millionen-Euro-Center bringt Hubland voran
  10. Ein Jahr danach: Wie die Landesgartenschau in Würzburg zum Park wurde
  11. Entdeckungstag im neuen Stadtteil Hubland
  12. Markanter Baustein im Stadtteil der kurzen Wege
  13. Hubland: Nachbarschaftsstreit wegen Industriegebiet
  14. Steidle: Tankstelle hätte "ein hübsches Stück" werden können
  15. US-Army in Würzburg: Wie viel Erinnerung brauchen wir?
  16. US-Tankstelle: Ein Stück Geschichte sagt Servus
  17. US-Tankstelle am Hubland: Stadtrat senkt den Daumen
  18. Wird an der ehemaligen US-Tankstelle künftig wieder getankt?
  19. US-Tankstelle am Hubland: Kompletter Abriss vom Tisch?
  20. Hubland: Im und am Stadtteilpark entsteht viel Neues
  21. Das LGS-Gelände ist jetzt Stadtteilpark
  22. Ist die US-Tankstelle ein Denkmal? Das sagen die Experten dazu
  23. US-Tankstelle: Entscheidung über Denkmal-Status noch heuer?
  24. Online-Petition fordert Erhalt der LGS-Tankstelle
  25. Rückkehr an einen Ort voller Erinnerungen
  26. Die geheimen Tunnel im Kürnacher Berg
  27. Neues Wohnheim für Studenten im Stadtteil Hubland
  28. Mein LGS-Balkon: Selfie-Alarm im Supermarkt
  29. LGS: Der "Treffpunkt Tower" ist eröffnet
  30. Historische Brüche: Was den Tower interessant macht
  31. Das Hubland Center ist eröffnet
  32. Skyline Hill Center: Ehrgeiziger Neubau auf dem Hubland
  33. Ein dickes Versorgungspaket für die Hubland-Bewohner
  34. Neues Kickers-Konzept für das Hubland
  35. Pläne für Hubland-Straba kommen wieder ins Rollen
  36. Wohnen mit Ausblick am Hubland
  37. Stadtbau-Werbung begeistert Design-Profis
  38. Neue Adresse: „Hubland Nord“
  39. Gründerszene: Forschung im Würfel rückt näher
  40. Würzburgs neue Straßenbahn: Jetzt macht auch die Uni Druck
  41. Hubland: Zentrum für Sport, Kultur, Soziales
  42. 170 000 Euro für Pedelec-Route zur Landesgartenschau
  43. Ein Zeichen für den Bau der neuen Straßenbahnlinie 6
  44. Infosim erhält ein neues Aushängeschild
  45. Am Hubland: Neues Hotel öffnet die Türen
  46. Hubland-Parkhaus: Kommission verweigert Zustimmung
  47. Wenn ein neuer Stadtteil Straßennamen braucht
  48. Bundesbauministerin besucht das Hubland
  49. Grundstücke am Hubland weiter sehr gefragt
  50. Die ersten Hubland-Bewohner ziehen im September ein

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Ernst Lauterbach
  • Dampfsauna
  • Giambattista Vico
  • Giovanni Battista Tiepolo
  • Hubland Stadtteil
  • Spielcasinos
  • Stadt Würzburg
  • Terrassen
  • US-Armee
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!