WÜRZBURG

Am Sternplatz: Blauglockenbaum ersetzt Ahorne

Der Blauglockenbaum am Sternplatz steht. Er soll die vier geschädigten Ahornbäume ersetzen, die, wie bereits berichtet, vor kurzem vom Gartenamt gefällt werden mussten.
Ein schnell wachsender Blauglockenbaum soll bald schon am Sternplatz Schatten spenden. In diesem Jahr werden die Gastronomen wohl aber auf Sonnenschirme noch nicht verzichten können. Foto: Foto: Lauterbach
Der Blauglockenbaum am Sternplatz steht. Er soll die vier geschädigten Ahornbäume ersetzen, die, wie bereits berichtet, vor kurzem vom Gartenamt gefällt werden mussten. Ursache für den schlechten Zustand der Ahornbäume war der beschränkte Wurzelraum am Sternplatz. Für die Ersatzpflanzung wurde nun genug Wurzelraum geschaffen. Der Blauglockenbaum, im Volksmund auch blaue Kastanie genannt, hat eine besondere Verbindung zu Würzburg, wie Wolfgang Klein-Langner von der Siebold-Gesellschaft in einer Mail an die Redaktion schreibt. Er wurde nämlich von dem in Würzburg geborenen Japanforscher Philipp Franz von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen