Gerbrunn

An der Kreuzung zur LGS haben Radfahrer die Wahl

Manchmal machen Details den Unterschied. Bei einem Ortstermin an der Kitzinger Straße ging es um die Frage: Wo dürfen die Radfahrer nun über die Kreuzung und wo nicht?
Die Fotomontage zeigt den Blick aus Richtung der Straße am Kirschberg. Die Pfeile zeigen die Überquerungsmöglichkeiten für Radfahrer an: entweder gerade über die Kreuzung oder im Winkel über zwei Ampeln hinweg zum Radweg.
Manchmal kommt es auf die Details an. Diese Erfahrung machte jüngst Karl Götz. Dem Rottendorfer war aufgefallen, dass Radfahrer, die aus seiner Heimatgemeinde mit dem Fahrrad zur Landesgartenschau nach Würzburg unterwegs sind, womöglich gefährlich leben. An der Kreuzung Kitzinger Straße/Am Kirschberg (Gerbrunn)/Zufahrt zur LGS ende der Radweg einfach, hatte er festgestellt. Radler müssten dann, um sich vorschriftsmäßig zu verhalten und nicht verbotswidrig auf dem Gehweg weiterzufahren, die breite Kreuzung auf der LGS-Seite überqueren - ohne Ampel. Nach ein paar Umwegen schaffte der Rottendorfer es ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen