Ochsenfurt

Andreas Berglehner wird neuer Chefarzt der Unfall-Chirurgie

Die Geschäftsführung der Main-Klinik setzt große Hoffnungen in ihren neuen Chefchirurgen. Der will vor allem für ältere Patienten neue Behandlungsschwerpunkte setzen.
Andreas Berglehner (Zweiter von rechts) wird neuer Chefarzt für Unfallchirurgie an der Ochsenfurter Main-Klinik. Mit im Bild (von links) der Vorstand des Landkreis-Kommunallunternehmens Alexander Schraml mit seiner Stellvertreterin Eva von ... Foto: Gerhard Meißner
Andreas Berglehner wird neuer Chefarzt für Unfallchirurgie an der Main-Klinik in Ochsenfurt. Der 49-jährige Regensburger folgt damit Philipp Blanke nach, der das Krankenhaus nach Auskunft der Geschäftsführung vor kurzem verlassen hat.Nach Studium und Promotion in Würzburg war Andreas Berglehner weitere 15 Jahre an der Uniklinik tätig. Nach der Ausbildung zum Facharzt der allgemeinen Chirurgie bildete er sich dort zum Unfallchirurgien weiter. Vor sechs Jahren wechselte Berglehner als Chefarzt zur Hohenloher Krankenhaus gGmbH mit Kliniken in Künzelsau und Öhringen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen