LEINACH

Arbeiten stecken in der Warteschleife

Weiterhin in der Warteschleife stecken die Umfeldgestaltung der Julius-Echter-Kirche sowie die Platzgestaltung „An der Weeth“. Die Gemeinde wartet auf das liebe Geld.
Weiterhin in der Warteschleife stecken die Umfeldgestaltung der Julius-Echter-Kirche sowie die Platzgestaltung „An der Weeth“ in Leinach. „Unsere Bemühungen hängen an den ausstehenden Bestätigungen durch Land und Bund“, erklärte Bürgermeister Uwe Klüpfel (CFW) in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates. Genau diese seien aber zur Fortsetzung der Städtebauförderung durch Aufnahme in das Bund-Länder-Städtebauförderungs-Programm „Soziale Stadt“ notwendig.