WÜRZBURG

Arbeitszeit der Mitarbeiter: Zoff in der Gastronomie

In der Gastronomie Mainfrankens ist ein Streit ausgebrochen, weil Wirte flexiblere Regelungen für ihre Mitarbeiter wollen. Gewerkschafter halten dagegen. Wer hat Recht?
Bürokram in der Weinstube Ehrbar in Frickenhausen: Inhaber und Koch Sebastian Stahl (links) diskutiert mit Koch Peter Freitag und Servicekraft Manuela Neumann Dienstpläne und Vorschriften. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Schoppen, blaue Zipfel und gute Stimmung: Wenn sich Menschen der fränkischen Gastlichkeit hingeben, spielt in den wenigsten Fällen die Situation des Gastwirts und seiner Mitarbeiter eine Rolle. Doch seit wenigen Wochen kocht ein Disput hoch, der ein Haar in der Suppe jener fränkischen Gastlichkeit geworden ist. Um was sich der Streit dreht Es geht um die Arbeitszeit in den Wirtschaften – und um viel Bürokratie jenseits von Kochtopf und Theke. Die Wirte wollen flexiblere Regelungen, die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hält dagegen. Erste Gastwirte haben schon reagiert und ihr Pensum ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen