Veitshöchheim

Astbruch einer mächtigen Eiche im Hofgarten

Gleich zweimal wurden Eberhard Riermeier und seine Frau Hedwig in der Straße "Am Hofgarten" 4 in Veitshöchheim binnen zwei Tagen von einem lauten Knall erschreckt.

Hier die Abbruchstellen der mächtigen und großteils auch horizontal verzweigenden Äste der uralten Eichen an der südlichen Hofgartenmauer, die die Orpheusgruppe einrahmen. Foto: Dieter Gürz
Gleich zweimal wurden Eberhard Riermeier und seine Frau Hedwig in der Straße "Am Hofgarten" 4 in Veitshöchheim binnen zwei Tagen von einem lauten Knall erschreckt. Ursache war jedesmal der Astbruch einer mächtigen Eiche im Hofgarten in Höhe der Orpheus-Skulptur von Ferdinand Tietz an der Hofgartenmauer. Am Freitagabend wurde ein abgebrochener Ast noch von dem darunter liegenden Ast aufgefangen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen