Aub

Auber Stadtrat bestätigt neugewählte Feuerwehrführung

Viel Platz für den Auber Stadtrat: Im Schulungsraum der Feuerwehr waren die Abstandsregeln kein Problem.
Viel Platz für den Auber Stadtrat: Im Schulungsraum der Feuerwehr waren die Abstandsregeln kein Problem. Foto: Alfred Gehring

Aufgrund der Corona-Situation fand die Sitzung nicht im Rathaussaal, sondern im Schulungsraum des Auber Feuerwehrhauses statt. Es war zugleich die letzte Sitzung des bisherigen Gremiums. Für die Bestätigung der im März neu gewählten Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Aub war der Tagungsraum genau der richtige Ort. Die aktiven Mitglieder der Wehr hatten in der Mitgliederversammlung den bisherigen stellvertretenden Kommandanten Stefan Gruber zum ersten Kommandanten, Steffen Scheiner zu seinem Nachfolger im Amt des Stellvertreters gewählt. Der bisherige erste Kommandant Harald Krummrein kandidierte nicht mehr.

Bürgermeister Robert Melber freute sich, dass erneut ein Neubürger in der Stadt Verantwortung übernimmt. So sei es in den Ortsteilen Baldersheim und Burgerroth im Gegensatz zur Kernstadt selbstverständlich, dass junge Menschen, die dazu körperlich in der Lage sind, sich in der freiwilligen Feuerwehr engagieren. Umso erfreulicher sei es, dass ein Neubürger nicht nur in die Wehr eintritt, sondern dort auch Verantwortung übernimmt

Lampen für die neue Gollachbrücke

Die Eigentümer eines derzeit leerstehenden Bauerngehöftes in Burgerroth wollen das Anwesen sanieren und umbauen. Anschließend soll das Anwesen von der Familie zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden. Die Städtebauplanung begrüßt das Vorhaben und empfahl dem Stadtrat, seine Zustimmung zu geben. Das taten Bürgermeister und Stadtrat dann auch.

Für die neu entstehende Gollachbrücke galt es, Leuchten für die Straßenbeleuchtung auszuwählen. Der Bürgermeister sprach sich dafür aus, Lampen aus dem Katalog des Überlandwerkes Schäftersheim auszuwählen, mit dem auch ein Wartungsvertrag für die übrige Straßenbeleuchtung besteht. Wichtig war dem Ratsgremium, dass die Leuchten mit LED-Leuchtmittel ausgestattet werden können. Zustimmung fand der Vorschlag, die gleichen Leuchten zu verwenden, die auch am Gollachsteg aufgestellt wurden.

Kann das Schwimmbad überhaupt öffnen?

Für den Spielbereich im Schwimmbad in Baldersheim soll eine neue Handpumpe angeschafft und eine Wasserrinne in Eigenleistung errichtet werden. Ratsmitglied Klaus Saliger schätzt die Kosten dafür auf etwa 7000 Euro. Im Haushalt ist eine Position von 20 000 Euro vorgesehen. Melber schlug vor, dem Arbeitskreis um Klaus Saliger zu genehmigen, in Rücksprache mit dem Bürgermeister die benötigten Teile bis zum genannten Preis von 7000 Euro anzuschaffen und die Verwaltung entsprechend zu ermächtigen.

Ratsmitglied Karlheinz Krieger warf die Frage auf, ob das Schwimmbad in diesem Jahr überhaupt geöffnet werden kann. Es könnte sinnvoll sein, die Investition auf das nächste Jahr zu verschieben. Melber gab zu Bedenken, dass ein Workshop unter engagierter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sich für diese Anlage ausgesprochen habe. Um die Teilnehmer nicht zu enttäuschen sollte die Anschaffung vom Stadtrat genehmigt werden. Im Bedarfsfall könne man dann schnell reagieren zu können.

Theo Theuerkaufer regte an, das Geld bis zum Haushaltsansatz nicht mit Gewalt ausgeben zu müssen. Saliger sicherte zu, den Haushaltsansatz nicht zum Maßstab zu nehmen, sondern nur das Nötige anzuschaffen. Unter dieser Voraussetzung gab der Stadtrat seine Zustimmung.

Keine Maibäume in diesem Jahr

Über ein ähnliches Vorgehen zur Renovierung der Parkettböden im Sitzungssaal des Rathauses brauchte der Stadtrat keine Entscheidung zu treffen. Der Bürgermeister zog seinen Antrag zurück. Die Absicht, die aktuell publikumsberuhigte Lage im Rathaus für die Sanierungsarbeiten zu nutzen, könne nicht mehr zeitnah verwirklicht werden. Aktuell können keine Angebote zum Abschleifen der Böden im Sitzungssaal und im Foyer der oberen Etage eingeholt werden.

Den Jahresabschluss 2018 für die Wasserversorgung stellte der Stadtrat mit 154 302 Euro Bilanzsumme und einem Jahresverlust von mehr als 10 000 Euro fest. Der kommunale Prüfungsverband habe die Unterlagen geprüft und den steuerlichen Abschluss vorgelegt. Entstandene Verluste könnten mit Überschüssen der Folgejahre verrechnet werden.

Melber informierte, dass in diesem Jahr keine Maibäume aufgestellt werden. Ebenso fällt eine geplante Kulturveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus in Baldersheim aus.

Gute Zusammenarbeit nach holprigem Start

Die letzte Sitzung seiner Bürgermeisterzeit nahm Robert Melber zum Anlass, den Mitgliedern des Stadtrates für ihre Zusammenarbeit während der vergangenen 18 Jahre zu danken. Nachdem es anfangs recht turbulent zuging, habe der Stadtrat im Laufe der Zeit gut zusammengefunden. In mehr als 200 Sitzungen wurden wichtige Entscheidungen für die Stadt und ihre Ortsteile getroffen, ganz besonders in der Städtebauförderung und der Dorferneuerung. Melber bedankte sich auch bei den Mitarbeitern der Verwaltung. Er bedankte sich auch besonders bei seinem Stellvertreter Claus Menth, der mit ihm aus dem Amt scheidet. Ihn nannte er einen sehr guten Stellvertreter, der immer zuverlässig war. Den aktuellen Umständen geschuldet werden die ausscheidenden Ratsmitglieder erst in der konstituierenden Sitzung des neuen Stadtrates verabschiedet.

Stellvertretender Bürgermeister Claus Menth regte als letzten Beitrag als Mitglied des Auber Stadtrates an, die Stadt solle einen Defibrillator anschaffen und an geeigneter Stelle, beispielsweise im Eingangsbereich zur Bücherei, bereithalten. Die übrigen Stadtratsmitglieder nahmen den Vorschlag positiv auf.

Martina Schmidt wollte wissen, ob die Stadt die Kindergartenbeiträge auch während der vergangenen Wochen eingezogen habe. Der Beitragseinzug sollte für die vergangenen drei Wochen, in denen der Kindergarten geschlossen war, ausgesetzt werden. Verwaltungsleiter Jürgen Rhein erklärte, dass die Beiträge weiter abgebucht wurden. Nach Abzug der staatlichen Zuschüsse handele es sich jedoch für die Eltern nur noch um minimale Beträge.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Aub
  • Alfred Gehring
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Feuerwehren
  • Kommandanten
  • Kulturveranstaltungen
  • Maibäume
  • Martina Schmidt
  • Ortsteil
  • Robert Melber
  • Sanierung und Renovierung
  • Staaten
  • Stefan Gruber
  • Steuern und staatliche Abgaben
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0