Aub

Auber nehmen Abschied von der Gollachbrücke

Die Auber Gollachbrücke wird demnächst abgerissen und neu aufgebaut.
Die Auber Gollachbrücke wird demnächst abgerissen und neu aufgebaut. Foto: Alfred Gehring

Abschiedsstimmung herrscht in diesen Tagen in Aub: Die Tage der Gollachbrücke sind gezählt. Voraussichtlich ab Mitte April wird die Querung der Gollach an dieser Stelle nicht mehr möglich sein, wenn die Baustelle für den Brückenneubau eingerichtet wird. Schwierige Zeiten stehen dann auch für die Auber Geschäftsleute bevor, wenn deren Kunden von rechts der Gollach nicht mehr auf gewohnten Wegen ihre Einkäufe erledigen können.

"Das Beste daraus machen", will die Fremdenverkehrs- und Gewerbegemeinschaft. "Es wird jedes Geschäft und jeder Ort in der Stadt zu erreichen sein, man kommt überall hin, manchmal nur auf anderen Wegen", versprechen die Vorsitzenden Patrick Menth und Georg Stüber. Die Stadt Aub wird innerörtlich eine Umleitung einrichten. Diese wird für Pkw und Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen Gesamtgewicht nutzbar sein und ohne große Umwegstrecken die Brückenbaustelle umfahren. Einzige Einschränkung wird eine Ampelregelung für einen Teil der Auverastraße sein. Dort ist die Straße für Begegnungsverkehr einfach zu eng.

Gerüchte, dass einige Geschäfte überhaupt nicht zu erreichen sein werden, seien unzutreffend

Von der Autowerkstatt am Ortseingang führt diese Ausweichstrecke an der Grundschule vorbei durch die Auverastraße zum Angersberg nahe dem Schloss. Von dort ist sowohl die Zufahrt zum Marktplatz, als auch die Weiterfahrt zu den Geschäften in der Uffenheimer Straße jederzeit möglich. Diese Umfahrung ist in beide Richtungen nutzbar. Gerüchte, dass einige Geschäfte überhaupt nicht zu erreichen sein werden, seien unzutreffend und die kilometerlange Umleitung, die das staatliche Straßenbauamt ausschildern wird, ist für die Kunden der Auber Geschäfte nicht erforderlich.

Allzu große Sorgen machen sich die Auber Geschäftsleute deshalb nicht. Im Gegenteil, sie nutzen die Gelegenheit, die Kundenbindungen zu festigen. So soll während der Neubauphase der Brücke über den Baufortschritt informiert werden. Dazu wird unter www.bruecke-aub.de eigens eine Homepage eingerichtet, auf der über den jeweils aktuellen Stand der Bauarbeiten und das Neueste aus der Auber Geschäftswelt informiert wird.

Flyer mit allen Informationen

Weiter werden monatliche Informationsflyer erstellt und verteilt, die nicht nur über Aktionen der Geschäfte informieren, sondern auch einen redaktionellen Teil enthalten sollen, in dem in konzentrierter Form über das Neueste aus Aub informiert wird.

Während der Bauarbeiten haben sich die Auber Geschäfte eine Bonusaktion einfallen lassen. Auf Wunsch erhalten die Kunden ein Bonusheft. Ähnlich wie früher die Rabattmarken, gibt es bei den Einkäufen in teilnehmenden Geschäften "Bonusbabberle" mit einem Wert von jeweils 25 Cent, die die Kunden in das "Brückenbonusblättle" einkleben. Ist das Blättle voll, kann es in den teilnehmenden Betrieben gegen einen Bonus von sieben Euro eingetauscht werden.

Abschließend nehmen bei Wiedereröffnung der neuen Brücke alle abgegebenen Bonusblättle an einer Verlosung teil, bei der Einkaufsgutscheine von 125, 250 und 500 Euro zu gewinnen sind.

Brückenabschiedsfest am 31. März

Zunächst aber gilt es für die Auber und ihre Gäste, von ihrer alten Brücke Abschied zu nehmen. Dazu ist am Sonntag, 31. März, ein Brückenabschiedsfest geplant. Ab 14 Uhr wird die Brücke für den Verkehr gesperrt. Es spielt die Historische Trachten- und Stadtkapelle Aub , die jungen Gäste dürfen sich als Brückenspechte mit Hammer und Meißel ausrüsten und sich ihr Erinnerungsstück aus der alten Brücke selbst herausklopfen. Mit Straßenmalkreide darf die Brücke zudem bunt bemalt werden.

Gegen 17 Uhr werden die "Äwer Brückenweiber" auftreten. Sie werden Geschichten und Wissenswertes zu den Gollachbrücken zu berichten haben. 

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version war zu lesen, dass die Brücke bereits zum 1. April gesperrt wird und dass der mit der Bonuskarte gewährte Bonus 15 Euro betrage. Wie nachträglich mitgeteilt wurde, verzögert sich jedoch der Abbruch der Brücke und die damit verbundene Sperrung um wenigstens zwei Wochen. Auch der Bonus wurde noch einmal geändert und beträgt nun sieben Euro.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Aub
  • Alfred Gehring
  • Rabattmarken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!