KIRCHHEIM

Auffälligen Kindern frühzeitig helfen

Die Zahl der Kinder mit sozialen oder psychischen Problemen an der Grundschule in Kirchheim hat zugenommen – Halbe Stelle für Jugendsozialarbeit eingerichtet
Seit Jahresbeginn gibt es an der Kirchheimer Grundschule eine halbe Stelle für Jugendsozialarbeit. Dabei geht es darum, Kinder, die sozial auffällig sind, durch eine Sozialpädagogin besonders zu betreuen. Allerdings ist die Stelle zunächst auf ein Jahr befristet. Im Frühjahr ist ein erster Erfahrungsbericht geplant. Dieser soll die Grundlage dafür sein, die Jugendsozialarbeit dauerhaft einzurichten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen