HETTSTADT

Auftragsvergabe für Gehägsweg

Der geplante Ausbau des Gehägsweges in Hettstadt stand nach einem Unfall zu Jahresbeginn zunächst infrage. Der Bestätigung des entsprechenden Beschlusses des Gemeinderates vom Januar folgte kürzlich die nichtöffentliche Auftragsvergabe.
Der geplante Ausbau des Gehägsweges in Hettstadt stand nach einem Unfall zu Jahresbeginn zunächst infrage. Der Bestätigung des entsprechenden Beschlusses des Gemeinderates vom Januar folgte kürzlich die nichtöffentliche Auftragsvergabe. In der jüngsten Ratssitzung machte Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher (CSU/UBH) die Auftragsvergabe zum Ausbau öffentlich: Die Vergabe erfolgte bei einer Gesamtsumme von 605 615 Euro an das wirtschaftlichste Angebot.