WÜRZBURG

Augustinerstraße: Gericht kippt Hochhaus-Abriss

"Der Bebauungsplan ist unwirksam", so lautet das Urteil, das der Verwaltungsgerichtshof in München am Dienstagnachmittag im Verfahren um den geplanten Abriss des Ämterhochhauses in der Augustinerstraße gefällt hat.
Streitobjekt: Der geplante Tricyan Tower in der Augustinerstraße. Foto: Entwurf: hofmann keicher ring architekten
„Der Bebauungsplan ist unwirksam“, so lautet das Urteil, das der Verwaltungsgerichtshof in München am Dienstagnachmittag im Verfahren um den geplanten Abriss des Ämterhochhauses in der Augustinerstraße gefällt hat. Begründet wird es mit Fehlern der Stadt bei der Aufstellung des Bebauungsplans für den neuen „Tricyan Tower“. Außerdem sei „zweifelhaft“, ob der Tower ins denkmalgeschützte Altstadtensemble passe. Die Stadt hatte 2005 entschieden, das marode Hochhaus einzureißen und an gleicher Stelle einen Neubau geplant.