KLEINRINDERFELD

Aus 20 wurden über 600 Mitglieder

„Wir wollen mal wieder ein richtiges Fest mit Festzelt in Kleinrinderfeld durchführen“, dachten sich die Verantwortlichen des TSV Kleinrinderfeld, der in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag feiert und so wird es vom 22. bis 24. Juni auch geschehen.
Blick in die Geschichte des TSV Kleinrinderfeld: Fahnenweihe 1953. Foto: Foto: Klaus Scheuermann
„Wir wollen mal wieder ein richtiges Fest mit Festzelt in Kleinrinderfeld durchführen“, dachten sich die Verantwortlichen des TSV Kleinrinderfeld, der in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag feiert und so wird es vom 22. bis 24. Juni auch geschehen. Was zu Zeiten der großen Inflation an Pfingsten 1923 mit etwa 20 Mitgliedern begann, hat sich über die Jahrzehnte zum größten Verein im Ort mit über 600 Mitgliedern entwickelt. Stand damals die körperliche Ertüchtigung der Mitglieder im Vordergrund, ist es heute vor allem eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen