HETTSTADT

"Aus heiterem Himmel": Eisbrocken stürzt in Vorgarten

„Es hat sich angehört wie eine Silversterrakete, und dann hat es einen unheimlichen Schlag getan.“ So schildert die Postzustellerin Melanie Weimer (29) das, was sich am Dienstagvormittag gegen 9.30 Uhr in Hettstadt (Lkr.
Eisblock
So sieht der Eisbrocken aus, der in Hettstadt vom Himmel fiel. Foto: Nils Glück
Weimer hatte Glück: Sie stand nur wenige Meter entfernt, als der Brocken einschlug. „Ich war ziemlich erschrocken und habe gesehen, wie das Eis auf die Straße gesplittert ist.“ Die junge Frau brachte dem Anwohner Johannes Pfetscher gerade seine Post, als es einschlug. „Du hast da Eis im Garten.“ Fast vier Stunden später deutet Pensionär Pfetscher (66) auf die Eisreste, die trotz der Mittagswärme immer noch neben einem kleinen Krater in seinem Blumenbeet liegen und allmählich schmilzen. Zwei breite Risse durchziehen den etwa ein Meter langen und 50 Zentimeter breiten Mauerstein, der direkt an einen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen