Würzburg

Ausgezeichnet: Das FKG ist Vorbild für Nachhaltigkeit

Auszeichnung von Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung - Kategorie Lernorte - durch die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Futurium Berlin. Im Bild (von links): Dr. Catrin Hannken (BMBF), Marco Korn (Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg), Minister a.D. Walter Hirche (Internationaler Berater der Nationalen Plattform BNE, DUK).
Auszeichnung von Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung - Kategorie Lernorte - durch die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Futurium Berlin. Im Bild (von links): Dr. Catrin Hannken (BMBF), Marco Korn (Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg), Minister a.D. Walter Hirche (Internationaler Berater der Nationalen Plattform BNE, DUK). Foto: DUK/Thomas Müller

Das Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg hat es geschafft, Bildung für nachhaltige Entwicklung  (BNE) erfolgreich in seinen Strukturen zu verankern: Nachdem der Lernort nachhaltigkeitsbezogene Projekte, Angebote und Kooperationen an der Schule identifiziert hat, wurde ein überzeugender Nachhaltigkeitsbericht verfasst, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Gymnasium zeigt, wie ein ganzheitlicher BNE-Ansatz Schritt für Schritt in der Praxis umgesetzt werden kann.

Zahlreiche Institution der Kategorien Lernorte, Netzwerke und Kommunen haben dieses Jahr erneut gezeigt wie sich BNE in vorbildlicher Weise umsetzten lässt und zeigen somit eine enorme Anzahl an praktischen Bildungsbeispielen für nachhaltige Entwicklung auf.

Unter dem Motto „Ausgezeichnet“ prämierten Staatssekretär Christian Luft vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) Prof. Dr. Maria Böhmer 55 Lernorte, 36 Netzwerke und 9 Kommunen für ihr herausragendes Engagement für Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Beworben hatte sich das FKG mit seinem Nachhaltigkeitsbericht "Eine Schule bewegt sich in Richtung Nachhaltigkeit", der im letzten Jahr zusammen mit Dr. Martin Hellwig vom Nachhaltigkeitsinstitut Münster erarbeitet wurde. Dankbar ist die Schule dabei für die Förderung durch den Zweckverband Abfallwirtschaft Raum Würzburg.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Abfallbeseitigungs-Branche
  • Bruttonationaleinkommen
  • Bundesministerien
  • Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg
  • Gymnasien
  • Maria Böhmer
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Nachhaltigkeit
  • Schulen
  • Staatssekretäre
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!