Würzburg

Ausgezeichnetes Engagement

Das Goldene „BüchereiSiegel“ hat Domkapitular Christoph Warmuth, stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Seelsorge, 27 Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖB) im Bistum Würzburg verliehen. Vertreter der Einrichtungen nahmen die Auszeichnung bei einer Feierstunde im Medienhaus der Diözese in Würzburg entgegen, teilt der Pressedienst des Bischöflichen Ordinariats mit.

Bernhard Schweßinger, Leiter des Medienhauses der Diözese, dankte allen, die sich für die KÖBs engagieren. Das Überreichen des Goldenen „BüchereiSiegels“ soll für die Ausgezeichneten Freude, Bestätigung und Ansporn sein, erklärte Almut Koschel, Leiterin der Katholischen Büchereifachstelle in der Diözese Würzburg.

Kriterien für das Siegel sind unter anderem die Lage und Unterbringung einer Bücherei, die Öffnungszeiten, das Angebot auch digitaler Medien, die Qualifikation des Personals sowie insbesondere die Vielfalt und Aktualität des Buch- und Medienangebots. Gold erhielten 27 Büchereien, Silber 23 und Bronze 10. Um das „BüchereiSiegel“ können sich Büchereien alle zwei Jahre bewerben.

Das „BüchereiSiegel“ in Gold erhielten die KÖB Kürnach, die KÖB Oberdürrbach und die Bücherei im Wasserschloss Rottendorf.

Das „BüchereiSiegel“ in Silber ging an die Öffentliche Bücherei Leinach, die KÖB Oberpleichfeld und die KÖB Würzburg-Sankt Adalbero.

Das „BüchereiSiegel“ in Bronze bekamen die Bücherei im Lagerhaus Güntersleben und die KÖB Roßbrunn.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Auszeichnung
  • Bistum Würzburg
  • Bücher
  • Büchereien
  • Diözesen
  • Medienunternehmen
  • Seelsorge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!