Würzburg

Ausstellung über Frauen: Heldinnen auf dem Weg zum Wahlrecht

Gleichberechtigung von Männern und Frauen bei Wahlen ist heute eine Selbstverständlichkeit. Doch bis es vor 100 Jahren so weit war, brauchte es viel Mut.
Zahlreiche Gäste besuchten am Samstag im Rathaus die Eröffnung der Ausstellung 100 Jahre Frauenwahlrecht. Foto: Daniel Peter
Im Foyer des Rathauses ist bis 27. Februar eine Ausstellung zu sehen, die den langen Kampf der Frauen bis zum eigenen Wahlrecht darstellt. "Wir fordern die Bestrafung bei Vergewaltigung in der Ehe!", sprach Waltraud Schoppe 1983 im Bundestag und forderte die Abgeordneten auf, "endlich zur Kenntnis zu nehmen, dass auch die Frauen ein Selbstbestimmungsrecht über ihren Körper und ihr Leben haben". "Johlende Männerhorden", schrieb später die Zeit, schütteten Gelächter und Zwischenrufe über die Abgeordnete der Grünen aus. Im Sitzungsprotokoll steht, woher das kam: von CDU/CSU und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen