KIRCHHEIM

Auto von der Leitplanke in den Abgrund katapultiert

War er zu schnell? Ein Sachverständiger prüft die Ursache des tödlichen Unfalls bei Kirchheim. Für die Helfer war es ein belastender Einsatz unter schwierigen Bedingungen.
Tödlicher Unfall: Ein Sachverständiger prüft, warum der Wagen eines 26-Jährigen in der Nacht zum Dienstag in den Abgrund stürzte. Foto: Foto: Diem
Wieso der junge Mann in der Nacht von Montag auf Dienstag zwischen Moos und Kirchheim von der Fahrbahn abgekommen ist und nach einem spektakulären Unfall eingeklemmt in seinem VW Golf starb, ist derzeit noch unklar. An den Fahrspuren ist jedoch deutlich zu erkennen, dass das Fahrzeug des 29-Jährigen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt bereits zu Beginn der später sehr scharfen S-Kurve, die kurz vor Kirchheim am Betriebsgelände der Firma Borst entlang in den Ort führt, geradeaus die Fahrbahn verlassen hat. Anschließend fuhr das Fahrzeug, das möglicherweise mit mehr als der zulässigen Geschwindigkeit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen