WÜRZBURG LAND

Bachverschmutzung: „Die Kürnach darf keine Kloake sein“

Das erneute Fischsterben in der Kürnach ärgert die Grüne Jugend. Sie kritisiert Missstände: Bachverschmutzung und Vertuschung.
Die Kürnach ist eigentlich ein Naturidyll. Foto: Patty Varasano Foto: Patty Varasano
„Gewässer sind Lebensräume, die Artenvielfalt bewahren und dementsprechend gepflegt werden sollten. Stattdessen traf vor wenigen Tagen die erneute Hiobsbotschaft von verstorbenen Fischen am Bach Kürnach ein“, schreibt die Grüne Jugend Würzburg in einer Pressemitteilung. Wie berichtet, waren Mitte September tote Fische in der Kürnach bei Estenfeld gefunden worden. Der Parteinachwuchs der Grünen sieht solche Umstände als nicht länger tragbar an: Seit sechs Jahren gebe es keine Verbesserung der Wasserqualität. Bauarbeiten an der Autobahn haben Wasser verschmutzt Grüne Jugend-Mitglied Amanda ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen